Ausbildung   |    Fachbereiche   |    Impressionen   |    Kontakt
> Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

Den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen gibt es seit 2001. Die zunehmenden spezifischen Anforderungen an die Verwaltung im Gesundheitswesen machte die Einführung dieses kaufmännischen Berufes notwendig.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre im dualen System

Arbeitsgebiet:

Kaufleute im Gesundheitswesen planen und organisieren Verwaltungsvorgänge, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen in den unterschiedlichen Arbeitsgebieten des Gesundheitswesens. Hierfür wenden Kaufleute im Gesundheitswesen sozial- und gesundheitsrechtliche Regelungen an, informieren und betreuen Kunden und beobachten das Marktgeschehen im Gesundheitssektor. Sie erfassen Patientendaten und rechnen Leistungen mit Krankenkassen und sonstigen Kostenträgern ab. Zudem kalkulieren sie Preise und beschaffen bzw. verwalten benötigte Materialien, Produkte und Dienstleistungen. Sie entwickeln Marketingstrategien und wirken beim betrieblichen Qualitätsmanagement mit. Daneben üben sie im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen und in der Personalwirtschaft allgemeine kaufmännische Tätigkeiten aus, wenn sie z.B. den Jahresabschluss erstellen oder Personalstatistiken führen.

Ausbildung:

Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung durchlaufen sie die unterschiedlichsten Bereiche im Städtischen Klinikum Brandenburg. Sie werden insbesondere in der Patientenverwaltung, der Personalwirtschaft, der Leistungsabrechnung, der Finanzbuchhaltung, der Materialwirtschaft sowie im Qualitätsmanagement eingesetzt und lernen hier die spezifischen Anforderungen.

Anforderung:

Gewünscht wird mindestens die Fachoberschulreife (Realschulabschluss).