Bundesfreiwilligendienst

Gutes tun. Ganz zwanglos.

Der Bundesfreiwilligendienst birgt viel Potenzial, um mit Ihrem Engagement die Gesellschaft ein gutes Stück sozialer zu machen. Im Unterschied zum Freiwilligen Sozialen Jahr sind Ihrem Willen zum Helfen hier keine Altersgrenzen nach oben gesetzt.

Die Regeldauer des Bundesfreiwilligendienstes beträgt 12 Monate. Man kann den Dienst aber auch auf sechs Monate verkürzen oder auf 18 Monate verlängern. Die maximale Dienstdauer beträgt 24 Monate. Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mehr als 20 Stunden pro Woche) tätig werden.

Gut zu wissen

Beweggründe für einen Bundesfreiwilligendienst gibt es viele:

  • Sie sind mit der Schule fertig und haben keine Lust, direkt die Uni- oder Ausbildungsbank zu drücken.
  • Sie möchten die Zeit bis zum Studienbeginn sinnvoll nutzen.
  • Sie wissen noch nicht genau, in welche Richtung es beruflich gehen soll und möchten mögliche Arbeitsgebiete kennen lernen.
  • Sie sind berufstätig, aber möchten sich umorientieren und etwas ganz Neues ausprobieren.
  • Sie sind eine Weile aus dem Joballtag ausgestiegen, z. B. wegen einer Kinderpause, und möchten im Rahmen eines freiwilligen Engagements wieder einsteigen.
  • Sie möchten ohne Druck Arbeitserfahrung und Referenzen sammeln.
  • Ihr Berufsfeld ist stark wirtschaftlich geprägt und Sie möchten im Rahmen einer Auszeit soziales Handeln kennenlernen und etwas für andere Menschen tun.
  • Sie möchten ganz praktisch Gutes tun und sich sozial, ökologisch oder kulturell engagieren.
  • Für Sie ist Schluss mit Theorie, Sie wollen praktische, nützliche und hilfreiche Arbeit leisten.
  • Sie haben Lust, neue Leute kennenzulernen und mit verschiedenen Generationen zusammen zu arbeiten.
  • Sie möchten Ihre eigenen Grenzen und Möglichkeiten erfahren und sich persönlich herausfordern.


Ob aus sozialem oder praktischem Antrieb oder einfach aus beidem zusammen – am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel haben Sie die Chance, sich für die Zukunft anderer genauso wie für Ihre eigene zu engagieren. Werden Sie zum Beispiel für uns im Krankentransport tätig – ein spannender Dienst, der sie rund um die Uhr mit Menschen in ungewöhnlichen Lagen in Kontakt bringt.

Melden Sie sich bei uns. Gern vereinbaren wir ein Kennlerngespräch.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen:


Frau Eitel
Personalabteilung
Tel.: (03381) 41 21 35
E-Mail: bewerbung@klinikum-brandenburg.de

Initiativbewerbung

Sie haben keine passende Stelle gefunden? Bewerben Sie sich gern initiativ.

Wie haben Sie von uns erfahren?
Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 6 plus 6.

Weitere Angebote: